Der Ort mit dem "spitzen" Kirchturm liegt am Fuße des Tannberges, eingebettet in eine friedliche und seit jeher schonend bewirtschaftete Kulturlandschaft. Das besondere an dieser Region ist ihr untouristisches Wesen. Die hügelige Muränenlandschaft mit ihren spiegelglatten Seen, die urwüchsigen Wälder und die fließend ineinanderlaufenden Farben der Felder und Wiesen, sie sich bis zum Horizont erstrecken, sind ein Quell der Erholung und Entspannung für Gäste und Einheimische.

Rad- und Wanderwege durchziehen das gesamte Gebiet und laden die Gäste dazu ein, auf Entdeckungsreise zu gehen. Die Pfarrkirchen mit dem Hochaltar von Meinrad Guggenbichler, die Filialkirchen von Gebertsham mit dem berühmten Flügelaltar von Godrian Guckh oder die Filialkirche in Astätt sind überraschend schöne Beispiele barocken und gotischen Kunstschaffens.

Wer sich für traditionelle Käseherstellung interessiert, kann im Käsereimuseum in Kerschham originale Werkzeuge bestaunen und vom köstlichen Käse aus der neuen Bio-Sennerei kosten. Daneben bestimmt der Mattsee das Bild der Landschaft. Weiß spiegeln sich die nahen Alpengipfel auf seiner Oberfläche. Kleine Boote schaukeln auf seinen Wellen. An seine schilfbewachsenen Ufer schmiegen sich das romantische "Campingparadies Mattsee" und das Strandbad Lochen. Das gesamte Nordufer des Sees ist unverbaut und eine Oase für Naturfreunde.